Mittwoch, 31. August 2016

Rote Paramente aus dem Süchtelner Irmgardisstift

Rot ist die Farbe des Feuers und des Blutes. Man trägt sie an Pfingsten, an den Festen vom Leiden des Herrn und an den Festen der Märtyrer.

Paramente (lat. parare „bereiten“) sind die im Kirchenraum und in der Liturgie verwendeten Textilien. Bei den nachfolgenden Bildern handelt es sich um alte Bestände aus dem Süchtelner Irmgardisstift. Seiner Zeit wurden die Paramente sicherlich für viel Geld - wahrscheinlich aus Spenden - angeschafft. Ein Opfer und Geschenk der Wohltäter des Irmgardisstiftes zu Süchteln. Diese Paramente wurden dort in den 80er Jahren als nicht mehr zeitgemäß erachtet, aber von einem aufmerksamen Priester übernommen und in Ehren gehalten. Heute stehen sie der Tridentinischen Messe in St. Maria Rosenkranz an den entsprechenden Festtagen freundlicherweise zur Verfügung.

Am 4. September wird des Sterbetages der Heiligen Irmgardis gedacht. Diese heilige Einsiedlerin aus dem 11. Jahrhundert hatte ein enges Verhältnis zu Mönchengladbach. Jeden Tag ging sie den Weg vom Süchtelner Heiligenberg über Helenabrunn auf dem sogenannten Irmgardispfad, um auf dem Mönchengladbacher Abteiberg bei den Benediktinern dem hl. Messopfer beizuwohnen. Ein interessanter Zusammenhang, da auch die Paramente den Weg nach Mönchengladbach gefunden haben.
Weitere Informationen über die Patronin des Niederrheins sind auf folgendem Blog zu finden:

 http://sanctirmgardis.blogspot.de/



rote Paramente St. Maria Rosenkranz

rote Paramente St. Maria Rosenkranz

Der Manipel, St. Maria Rosenkranz

rote Paramente St. Maria Rosenkranz

rote Paramente St. Maria Rosenkranz

rote Paramente St. Maria Rosenkranz

rote Paramente St. Maria Rosenkranz

Mittwoch, 29. Juni 2016

2. Interdiözesane Tageswallfahrt „Auf den Spuren der seligen Anna Katharina Emmerick“



Wallfahrt

der Freunde der Liturgie in der außerordentlichen Form
des Römischen Ritus, (Tridentinischer Ritus) aus Mönchengladbach und Kevelaer

„Auf den Spuren
der seligen
Anna Katharina Emmerick“


am

Samstag, 15. Oktober 2016


Abfahrt in Mönchengladbach um 7:00 Uhr
Ecke Luisenstr./Aachener Str.
(Parken möglich a. d. Kirche Heilig-Kreuz)
+
Zustieg der Pilger in Kevelaer um 8:00 Uhr
am Parkplatz Kroatenstr.

+

Die geistliche Leitung der Buswallfahrt liegt in den Händen von
Hochw. H. Rudolf Van den Hout.

+

Die Reise geht zunächst zum Geburtshaus Katharinas, wo wir eine sachkundige Führung erhalten werden.

Nach einer Stunde geht es weiter zum Grab Katharinas, das sich in der Krypta der Kreuzkirche  in Dülmen befindet. Hier wollen wir eine gemeinsame Andacht halten.

In einer Gaststätte, etwas außerhalb von Dülmen, werden wir anschließend ein Mittagessen einnehmen, bevor wir zur „St.-Johannes-Kapelle“ im „Venner Moor“ bei Senden weiterfahren. Hier wurde uns die Möglichkeit gegeben, die Heilige Messe im Alten Ritus zu feiern.

Nach der Hl. Messe beginnt gegen 16:45 die Rückfahrt – über Kevelaer nach Mönchengladbach. Die Ankunft in Kevelaer ist gegen 20 Uhr vorgesehen.

Für die Busreise stehen 49 Plätze zur Verfügung. Um rechtzeitige Anmeldung wird gebeten. – Die Reisekosten betragen 24 Euro. Kinder unter 14 Jahren sind frei.

Anmeldungen

                              liegen während der Messzeiten in Mönchengladbach und Keveleaer ab sofort aus. 
 oder
Anmeldung über das Kontakformular, auf der rechten Seite des Blogs. 

+
Gebe Gott ein gutes Gelingen!
+
Maria mit dem Kinde lieb, - uns allen Deinen Segen gib. Amen.

Sonntag, 5. Juni 2016

Leichentücher auf dem Altar

Paul Badde berichtet über eine spektakuläre Entdeckung zu den Grabtüchern Christi

Der Heidelberger Neutestamentler Klaus Berger hat bei seinen Forschungen eine spannende Entdeckung gemacht. Durch einen Hinweis in den Schriften des Bischofs Amalar (775-850) kann nach gewiesen werden, dass es eine direkte Verbindung gibt zwischen den Leichentüchern Christi (Sindone/Grabtuch von Turin und Sudarium/ Schweißtuch von Manopello) und den Altartüchern der überlieferten Liturgie hier

 

 

Samstag, 14. Mai 2016

live aus der Kathedrale von Chartres, Pfingstmontag

update Video der Abschlußmesse und weitere Eindrücke:

Am kommenden Pfingstmontag, 16.05.2016, wird die Heilige Messe zum Abschluss der legendären Paris-Chartres-Wallfahrt 2016 aus der berühmten Kathedrale von Chartres live übertragen.
Beginn der Übertragung ist 15 Uhr.

Ganz besonders wird diese Übertragung für die Tausenden Pilger es Chapitre "Schutzengel" ermöglicht. In dieser Gruppe beten Unterstützer weltweit für die Pilger, weil sie vor Ort nicht teilnehmen können. Aber auch allen anderen Interessierten sei diese Hl. Messe wärmstens empfohlen!



Sonntag, 17. April 2016

Pontifikalamt anlässlich der Hauptversammlung von Pro Missa Tridentina 2016

Am gestrigen 16. April 2016 fand die diesjährige Hauptversammlung von Pro Missa Tridentina statt. Der Fernsehsender K-TV hatte das Pontifikalamt mit S.E. Weihbischof Athanasius Schneider (Kasachstan) live aus dem Münster Unserer Lieben Frau in Konstanz übertragen und jetzt abrufbar ins Netz gestellt:


Sonntag, 10. April 2016

In einer Welt, die auf uns einströmt und die Orientierung nimmt



In einer Welt, die auf uns einströmt und ohne Orientierung ist,

 

sich Zeit nehmen für Gott,

 

dabei sein, um Ihn zu treffen,

 

auf Ihn zu gehen,

 

über den Sinn des Lebens nachdenken,

 

sich mit Gott versöhnen,

 

teilnehmen an einer Liturgie, die des Himmels würdig ist,

 

Gott begegnen im Heiligen Sakrament des Altares,

 

drei Tage voller christlicher Freundschaft.

 



Pfingstwallfahrt
Unsere Liebe Frau der Christenheit
Tradition - Christenheit - Mission
14-15-16 Mai 2016
von Unserer Lieben Frau von Paris
hin zu Unserer Lieben Frau von Chartres

Weitere Info's: http://paris-chartres.info

Komm, Heiliger Geist!




Freitag, 8. April 2016

St. Peter und die päpstlichen Basiliken in 3D

Anlässlich des heiligen Jahres der Barmherzigkeit gibt es eine cineastische Zerstreuung der Extra-Klasse. St. Peter und die päpstlichen Basiliken wurden in aufwendiger 3D-Technik gefilmt und sollen weltweit das Kino-Publikum in ihren Bann schlagen, hier http://www.basilicasofrome3d.com/

Die Pressemitteilung spricht von einzigartigen und neuen Bildern, hoffentlich hält die Vorankündigung das große Versprechen und es bleibt abzuwarten ob dieser Film die deutschen Kinos erreicht: